Mercedes Benz • E-Klasse S211 320 CDI vorMOPF

Der fahrende Computer

Abschied vom mechanischen Gefährt des 20. Jahrhunderts


Auf dieser Seite sammele ich Informationen zu meinem Mercedes-Benz E-Klasse 320 CDI Typ S211 (Kombi) Erstzulassung 3/2004. Diese dienen primär meiner eigenen Dokumentation und dem schnellen Zugriff auf wichtige Informationen, z.B. auch von unterwegs mit dem Smartphone.

Einige Infos sind nicht öffentlich zugänglich, um Copyrightverletzungen zu vermeiden. Dabei handelt es sich aber in der Regel um Anleitungen, die ohnehin öffentlich im Internet kursieren.

Alle Angaben ohne Gewähr!


Brauch ich das? Will ich das?

Weder meine wirtschaftlichen Verhältnisse noch meine persönliche Einstellung machen mich zum typischen Mercedes-Fahrer. Vom FIAT 850 Coupé über Mini MK2, BMW 3er Touring, Fiat Uno, MB W123, VW T2, Audi 80, Renault 29 und Volvo V70 und andere hatte ich schon die verschiedensten Vehikel als Fortbewegungsmittel. Mit zunehmendem Alter habe ich aber ein proportional steigendes Interesse an Sicherheit und Komfort, daher habe ich - nachdem mein V70 geschrottet wurde - erneut im Bereich obere Mittelklasse gesucht.

Suchkriterien waren: Alter ca. 8 bis 10 Jahre, Diesel, Kombi, ca. 200.000 km Laufleistung. Da ich meist längere Strecken (100km+) fahre, sollte es eher komfortabel als sportlich sein.

Ich habe mich erst mal recht offen nach verschiedenen Marken umgesehen und festgestellt, dass Autohäuser sowas nur im Bereich über 10.000 Euro anbieten, das wollte ich aber nicht zahlen. Also blieben nur kleine Händler oder Privatverkäufe. Ernüchternd war auch, dass vermeintliche Schnäppchen praktisch immer massive Probleme wie Schäden, irre Laufleistung oder zweifelhafte bzw. unplausible Angaben hatten.

Wer viel anschaut, der hat dann auch irgendwann optische Favoriten. Und hier wurde es dann eine E-Klasse der Baureihe 211 (obwohl ich erst nach 210ern suchte). Unter dem Zeitdruck wieder ein Fahrzeug für meine berufliche Tätigkeit zu finden, mussten leider 10 Tage Internetrecherche sowie einige Besichtigungen ausreichen, da die Auswahl im Rhein-Main-Gebiet nicht so riesig ist.

Entschieden habe ich mich dann für ein Fahrzeug von einer kleinen Werkstatt im Hunsrück, um bei Problemen nicht nur ein Schulterzucken zu erhalten. Leider hatte ich mich zu diesem Zeitpunkt noch nicht umfassend über die Baureihe 211 informiert und so bleiben diese Probleme natürlich nicht aus, obwohl die Fahrzeugbesichtigung und Probefahrt vor dem Kauf mit Unterstützung eines erfahrenen KFZ-Meisters durchgeführt wurde. Das was ich mittlerweile über die Baureihe 211 und meinen S211 320 CDI im besonderen weiß möchte ich auf dieser Webseite dokumentieren, um schnell darauf zugreifen zu können und ggf. auch anderen ein paar Hinweise zu geben.

mobile Ansicht